Aktuelles

Unsere Praxis

Aktuelle Informationen zu SARS-CoV-2 / COVID-19 (Stand 18.1.2021):

Begleitpersonen können derzeit leider nicht mitkommen!
 

Unsere Praxis unterliegt wie alle Bestandteile des öffentlichen und privaten Lebens den Vorgaben zum Infektionsschutz gemäß der „Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“.

Da der Landkreis Miesbach und alle Nachbarlandkreise hohe Infektionszahlen aufweisen, treten auch hier verschärfte Infektionsschutzmaßnahmen in Kraft. 

Aus diesem Grund können leider bis auf weiteres bei allen pränataldiagnostischen Untersuchungen keine Begleitpersonen mehr mitkommen. Zudem müssen wir Sie bitten, aufgrund der bayerischen Verordnung ab dem 18.1.2021 mit einer FFP2-Maske in die Praxis zu kommen.


Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um die Gesundheit von Ihnen und uns zu schützen und dadurch weiterhin eine sichere pränatalmedizinische wohnortnahe Versorgung gewährleisten zu können. Wir können sehr gut verstehen, wenn Sie hierüber als werdende Eltern enttäuscht sind, bitten Sie aber dennoch, dies ohne weitere Diskussionen vor der Untersuchung zu respektieren. 

Um dem Partner zumindest ein paar erfreuliche Einblicke in die Untersuchung zu geben, erhalten Sie kostenlos eine größere Serie an Bildern und Kurz-Clips unmittelbar nach der Untersuchung digital auf ihr Handy übermittelt und können diese sofort weiterleiten.

Sollten nach der Untersuchung schwerwiegende Entscheidungen zu besprechen sein (was zum Glück selten vorkommt), können wir Ihren Partner mit dem Handy per Lautsprecher dazuschalten.

Bitte beachten Sie noch die folgenden Hinweise:

– Wir gewährleisten einen ausreichenden Abstand zwischen den Schwangeren im Wartebereich sowie ausreichend Desinfektionsmöglichkeiten für die Hände.

– Kommen Sie bitte gemäß der Verordnung in Bayern ab dem 18.1.2021 bitte mit einer korrekt angelegtem FFP2-Maske in die Praxis.

– Wenn Sie:

 – typische Symptome einer Corona-Infektion aufweisen

 – oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer SARS-CoV2-infizierten Person hatten oder über die Corona-App kürzlich eine Risikobegegnung angezeigt bekommen haben und keinen aktuellen negativen Corona-Abstrich (PCR) nachweisen können

bitten wir Sie, den vereinbarten Termin abzusagen und einen neuen Termin auszumachen. Im Zweifelsfall können Sie gerne per Telefon oder E-Mail nachfragen.

Wir bitten nochmal um Ihr Verständnis. Wenn die Warnschwelle von 35 Infektionen/100.000 Personen dauerhaft unterschritten wird und sich die Infektionslage wieder entspannt, werden wir zur vorherigen Regelung zurückkehren und gerne eine Begleitperson zulassen. Die aktuelle Situation können Sie immer auf unserer Homepage nachlesen.

Herzliche Grüße

Ihr Team von Pränatal Oberland